Skip to main content

Golfsportmagazin 1970-01-01 01:00:00

Sehr geehrter Leser (innen) vom Golfsportmagazin,

in letzter Zeit bekomme ich laufend Anfragen es wird ein Gerät mit den dazugehörigen Golfbällen angeboten, also ein Suchsystem, mit dem man seine verschlagenen bzw. verlorenen Golfbälle ohne Probleme finden kann.

Die Frage war natürlich ob es sich dabei um ein künstliches Hilfsmittel nach Regel 14-3

handelt und nicht erlaubt sei.

Natürlich konnte ich die Frage auch nicht beantworten und habe mir fachmännischen

Rat eingeholt, worüber ich Sie heute gerne informieren möchte.

 

 

Neues Golfregelbeispiel: : Anfrage eines Senioren Captain aus der Schweiz

Es gibt ein neues Gerät inklusive Bälle- Das innovative Golfballsuchsystem

Inv. Nr. 349

 

Sehr geehrter Herr Pausch,

Mit großem Interesse verfolge ich Ihre Regelfälle. Ich habe ein Werbemail

erhalten mit einer neue Kreation von Golfbällen.

Die Golf Import AG preist ein Suchsystem an, das heißt ein Gerät mit dem man seinen verschlagenen Ball wieder ohne Probleme schnell finden kann.

Das wäre natürlich eine tolle Sache, aber da taucht die Frage auf ob das Gerät

wohl Regelkonform ist und nicht als unerlaubtes Hilfsmittel gilt.

Ich habe mir schon diesbezüglich Informationen eingeholt aber keiner konnte

mir eine plausible Antwort dazu geben.

Ich ersuche daher um Ihre Meinung Herr Pausch.

 

Was der Spieler alles darf? – Oder was der Spieler alles muss !

 

Alles über Golf und Golfregeln aus der Praxis auf meiner neuen CD – ROM

(Etikette, Golfregelwerk, Berechnungstabellen und Auszüge aus Vorgabe und Spielbedingungen) um nur € 20.-

Informationen unter: www.golfregeln-online.at oder gernot.pausch@utanet.at

 

 

Antwort:

Ich wurde informiert dass in dieser Angelegenheit die nicht so leicht zu beantworten ist

R&A dazu eine Entscheidung treffen muss.

In der Zwischenzeit wurde auf Anfrage von R&A bestätigt, dass die Bälle zur Prüfung vorgelegt wurden und als zulässig auf die “List of conforming golf balls” aufgenommen wurden.

Aber das Ballsuchgerät ist nicht zur Prüfung vorgelegt worden, deshalb gilt weiterhin

die Entscheidung 14-3/14 nach der der Einsatz eines elektronischen Geräts,

um den Ball zu finden, ein Verstoß gegen Regel 14-3 darstellt und zur Disqualifikation führt. Dies ist der Stand vom November 2014.

 

Liebe Leser und Leserinnen, das ist für dieses Jahr die letzte Einschaltung und ich

möchte mich bei Ihnen sehr herzlich für die vielen Fragen und positive

Mitarbeit sehr herzlich bedanken und wünsche Ihnen ein bei dieser Gelegenheit ein

besinnlichen Weihnachtsfest und viel Glück und Gesundheit im kommenden Jahr

 

Ihr Gernot Pausch

 

PS: Die nächste Einschaltung wird am Dienstag den 3. Februar 2015 gestartet.

 

Diesen Artikel finden Sie unter im Golfsportmagazin.


Ähnliche Beiträge