Skip to main content

Das Golfparadies des Software-Millionärs

 

 Das Golfparadies des Software Millionärs

Golfen im Paradies: Fancourt bietet vier 18-Loch Championship Golfplätze, designed by Gary Player. “The Links”, “The Montagu” und “The Outeniqua” sind seit Jahren unter den Top 10 der Golfplätze in Südafrika. Foto: Fancourt

Das Fancourt Hotel liegt mitten in Südafrikas Golf-Hochburg George. Zu den Highlights der Gegend gehören die drei von der Golf-Legende Gary Player designten Meisterschafts-Plätze: The Links‘, der bereits zum besten Golfplatz des Landes gewählt wurde, war Austragungsort zahlreicher Golfevents, wie den ‚Presidents Cup 2003‘,‚Woman’s World Cup 2005‘, die ‚SA Open 2005‘ und die ‚Berenberg Bank Masters Seniors European Tour 2010‘. Die Plätze ‚Montagu‘ und ‚Outeniqua‘, die Golf-Akademie, zwei Pro-Shops und das einzige ‚Taylor Made Performance Lab‘ in ganz Afrika runden den Golf-Traum ab und machen das Fancourt zu einem wahren Mekka für Liebhaber dieses Sports. Hier ist das Golfparadies eines deutschen Ehepaars.

Die Plattners kauften bereits 1994

Das Luxushotel steht nicht nur für exzellenten Golfurlaub. Das deutsche Ehepaar, Hasso und Sabine Plattner, hat das 613 Hektar große Anwesen 1994 erworben und gestaltet es seitdem mit viel Engagement und Geld. Das Hotel verfügt über insgesamt 115 Zimmer und Suiten und besticht durch modern-luxuriöses Design. Das historische Manor House wurde 1859 errichtet und im vergangenen Jahr restauriert. Das Boutiquehotel beherbergt 18 luxuriöse Suiten. Entspannung und Erholung finden die Gäste im weitläufigen Fancourt Spa, das als eines der besten an der Garden-Route gilt.

Der Golf- und Reisejournalist Tony Smart war im Auftrage des Reiseportals von CNN weltweit auf der Suche nach den bestem Angebot an Golfplätzen, Unterkunft, Kulinarik und Hotelservice. Von zehn möglichen Bewertungspunkten erhielt das Fancourt neun von ihm. Besonders angetan war der Tester vom Golfplatz ‚The Links‘, den luxuriösen Zimmern, dem Feinschmeckerrestaurant ‚Henry White‘s‘, den Sport- und Wellnesseinrichtungen sowie den Safariexkursionen zu den „Big Five“ der südafrikanischen Tierwelt: Löwe, Leopard, Elefant, Büffel und Rhinozeros.

Diesen Artikel finden Sie unter Das Golfparadies des Software-Millionärs im Golfsportmagazin.


Ähnliche Beiträge